Waschen und Trocknen

Durch einfache Tricks und Verhaltensänderungen kann man beim Waschen und Trocknen viel Energie sparen.

Machen Sie die Waschmaschine voll und verzichten Sie auf die Vorwäsche. Waschen Sie die Wäsche bei möglichst niedriger Temperatur. Am meisten Strom wird durch das Erhitzen des Wassers verbraucht. Sparen Sie Strom, indem Sie der Maschine warmes Wasser zuführen – im Idealfall mit einer Solaranlage. Sollte Ihre Waschmaschine über keinen Warmwasseranschluss verfügen, kann ein Vorschaltgerät installiert werden, welches im Nachhinein für die Warmwasserzufuhr sorgt.

Zum Trocken der Wäsche ist natürlich die Wäscheleine die energiesparenste Variante. Wenn Sie trotzdem einen Trockner benutzen, sollten Sie ihn nur mit gut geschleuderter Wäsche befüllen. Beim Neukauf eines Trockners sollten Sie auf die Verbrauchswerte pro Trocknung achten. Diese können zwischen 1,5 kWh und etwa 4 kWh liegen. Wäschetrockner mit einem Energielabel der Klasse A+++ verbrauchen rund 70 % weniger Strom als Trockner der Klasse B.

 

Mehr Tipps zum Thema „Produkte und Konsum“:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.