Klimaaktionstag in der Grund- und Mittelschule Ortenburg

Die Haupt- und Mittelschule Ortenburg ist aktiv geworden, weil sie die Gedanken von Klimaschutz und Nachhaltigkeit in der Schule aufgreifen, Impulse setzen und weiter vertiefen will. Deshalb hat sie das Angebot des Fachbereiches Klimaschutz und Umweltberatung am Landratsamt Passau aufgegriffen. Peter Ranzinger und Martin Neun, begleitet vom Landschaftspflegeverband und weiteren externen Experten waren an der Schule einen Vormittag zu Besuch.

Mit 94 Kindern von der 4. bis zur 7. Klasse und den Lehrkräften wurde mit spielerischen Mitteln an den Themen Klimaschutz, Energienutzung, Nachhaltigkeit und Umweltschutz gearbeitet.

Bei einem Klimaquiz konnten die Kinder Fragen beantworten und erhielten damit Einblicke zum Thema Ressourcenschutz und den wichtigen Lebensgrundlagen Wasser, Boden und Luft.

Der Landschaftspflegeverband baute mit den Kindern Wildbienenhotels, damit die Kinder die Bedeutung von Bienen für die Bestäubung von Pflanzen erfahren können.
Beim workshop zum Thema „Gesunde Kleidung“ konnten die Kinder mit Frau Manuela Mayr die unterschiedlichen Stoffmaterialien erfühlen und auch damit arbeiten.

Die Natur in der Umgebung der Schule erkunden mit Frau Diana Thiele und die Verarbeitung von Kräutern mit Frau Sandra Kunz stand auf dem Programm.

Die Kinder waren mit vollem Elan bei der Sache und freuten sich über den Besuch. Auch für die Profis war es eine schöne Erfahrung, ihr Thema auf diese Art und Weise zu vermitteln.